Ramona Schintzel

Ramona Schintzels Genre umfasst die Portraitmalerei. Einzelne Personen oder Gruppenportraits finden sich immer wieder. Für ihre meist klein- bis mittelformatigen Malereien und Zeichnungen dienen der Künstlerin Fotografien von Freunden und Bekannten oder aus dem eigenen Familienalbum als Vorlage. Schintzels Bilder sind ohne Titel. Die dargestellten Personen bleiben namenlos in Erinnerung, es sind Kinder, Erwachsene und ältere Menschen, meistens in klassischer Portraitpose, gelegentlich wie durch einen Schnappschuss eingefangen. Sie entstammen Bildern, die typisch für Familienalben sind. Hier sind Menschen und Momente festgehalten, an die wir uns später erinnern wollen, die sonst vielleicht in Vergessenheit geraten würden. Es werden Geschichten erzählt, vom Leben, das die Älteren gezeichnet hat, von den Erwartungen, die den Kindern auferlegt werden. Überwiegend frontal und manchmal körperlich verzerrt werden die Protagonisten in Szene gesetzt. Die vordergründig heitere Stimmung kippt und lässt bei genauerer Betrachtung in die Abgründe der zwischenmenschlichen Beziehungen blicken. Vermeintlich Vertrautes wird fremdartig. Wie viel bürgerliches Idyll ist wirklich schön? Wann wird es zum Zwang oder sogar grotesk? Diese Fragen bleiben unbeantwortet. Der Künstlerin gelingt es die Portraitierten von den Vorlagen zu transformieren und ihnen eine neue Identität zu geben. Scheinbar selbstkritisch konfrontieren sie den Betrachter und halten subtil die Balance zwischen der Normalität und dem kompletten Wahnsinn.

Vita

*16.07.1982, München

2020: Diplom für Freie Kunst bei Prof.in Schirin Kretschmann
2015–2017: Studium Bildnerisches Gestalten und Therapie an der Akademie der Bildenden Künste München bei Professor Senta Connert
seit 2009: Arbeit als freischaffende Künstlerin
2009: Stipendium des Goethe-Instituts: Auslandsaufenthalt in Delphi, Hydra und Athen, Griechenland
2007: Meisterschülerin bei Prof. Axel Kasseböhmer
2002-2009: Studium der freien Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Professor Axel Kasseböhmer

Projekte / Ausstellungen

2020: Kunst hält Wache, Alte Wache, Landsberg am Lech
2020: Blaue Zipfel – Für Axel, Gruppenausstellung der Klasse zum Gedenken an Herrn Professor Axel Kasseböhmer, BBK München
2019: Dozentenausstellung, Akademie der Bildenden Künste, Kolbermoor
2017-8: Familienbilder, Café Kosmos, München
2009-16: Mehrere Einzel- und Gruppenausstellungen, Galerie Julia Garnatz, Köln
2013: Volta 9: Einzelpräsentation Galeria Julia Garnatz, Basel, Schweiz
2011: Souvenir, Kunstarkaden, München
2010: Art in Au, München
2010: Verhörraum, Gartenhaus der Akademie der Bildenden Künste, München
2012: Cologne Contemporaries: Sonderedition Briefmarke der deutschen Post, Kunstverein, Köln
2009: Produzentenkunstmesse, White Box Galerie, München
2009: Scholarship Gruppenausstellung Akademie Athen Griechenland, Athen, Griechenland

Website